TAZZIN I-II  |  2014

TAZZIN I-II | 2014

 

 

TAZZIN I-II

2014, Grafik, Zeichnung auf Collage, 100 x 70 cm

 

Kunstverein Neckar-Odenwald, Mitglieder Ausstellung 2014, „Vom Zeichen zur Zeichnung“

Den Titel der Mitgliederausstellung wörtlich nehmend, ist die zweiteilige Grafik über die Begriffe „Zeichen“ und „Zeichnung“ aufgebaut.

Diverse Räume und ihr Innenleben wahrzunehmen, in diesem Fall über die Fotografie, ist der erste Arbeitschritt für die beiden Blätter. Die im Schwarz-Weiß-Modus bearbeiteten Fotos werden zerlegt und zu neuen Raumkonstrukten zusammengefügt, deren reale Raumbezüge zum Teil aufgelöst.

Sechs dieser synthetischen Raumcollagen bilden auf den miteinander korrespondierenden Blättern eine Art impulsgebenden Zeichensatz, dienen als Inspirationsquelle für weitere Raumerfindungen.

Und hier erhält das Thema Zeichnung seine Bedeutung: einzig strenge, gerade Grafit-Linien durchkreuzen in unterschiedlichem Duktus die beiden Blätter, deuten vage neue Räume an und bilden ein verbindendes Gerüst für die SW-Collagen.

Und die Frage stellt sich, welches bildgebende Mittel, Zeichen oder Zeichnung, die Dominanz über das Bildgeschehen innehält.

Die Collagen sind für mich Basispunkte einer gedanklichen Auseinandersetzung mit Lebensinhalten. Doch erst über die Zeichnung ergibt sich ein breites Verknüpfen, ein „den Dingen auf die Spur kommen“ und vor allem Raum für Visionen, zumal das Linienspiel nicht wirklich Halt macht vor dem                Blattmaß 100 x 70 cm.